Menü
Sommerferien
Schließzeit vom
10.-16. August

„Brot“der Film – endlich im Kino

„Nach diesem Film werden Sie Brot mit anderen Augen sehen“

Wir freuen uns, dass dieser sehenswerte Film endlich in den Kinos anläuft – eigentlich für Mitte März geplant, musste der Filmstart coronabedingt verschoben werden.

Die Filmemacher begegnen kleinen Handwerksbäckern wie auch Konzernchefs, die sich beruflich dem täglichen Brot verschrieben haben und stellen die Frage: Wie sehen sie die Zukunft unseres Brotes? Und: Was essen wir da eigentlich?

„Aus dem scheinbar einfachen Grundnahrungsmittel Brot ist ein Genussmittel mit Kult-Potential geworden. Neue Bio-Bäcker erobern das Land – dennoch kaufen die meisten ihr tägliches Brot und Gebäck immer noch im Supermarkt,
wo maschinell produzierte Aufbackware die Regel ist. Und die wenigsten von uns wissen, was in unserem Brot steckt – und wie es eigentlich schmecken kann.

Der Film BROT bietet erhellende Einblicke in die heutige Welt des Brotes und seiner Erzeugung. Wir begegnen traditionellen HandwerksbäckerInnen und Getreidebauern, die für ihre Qualität mit nachhaltigen Zutaten einstehen. Regisseur Harald Friedl zeigt aber auch die Backstraßen und Labors der Lebensmittelkonzerne, die mit ihren Fertigmischungen dem authentischen Geschmack auf die Spur kommen wollen. Industriell gefertigtes Brot wird zunehmend zum künstlichen Produkt.

Wie kann das Backhandwerk überleben?
Und wie wird das Brot der Zukunft sein?“

Der Film läuft im Koki am 12.07. / 13.07. / 19.07. jeweils um 18:00 Uhr

Eine Rahmenveranstaltung ist uns – auch coronabedingt – leider nicht möglich, aber wir freuen uns über zahlreiche Kinobesucher.

Sagen Sie es weiter, laden Sie Ihre Freunde ein.

Kartenreservierung und -vorverkauf direkt im KOKI
Telefon 0511 168-45522
E-Mail kokikasse@hannover-stadt.de
Vorverkauf im Künstlerhaus
Montag bis Freitag von 12:00 bis
18:00 Uhr und an der Abendkasse
30 Minuten vor Beginn.

Published by:
Ruth
in
Allgemein, Gastbeiträge, video, Warenkunde
Pfeil nach
oben